Konzerte in der Saison 2018



Jeder Augenblick Anfang und Ende

Freitag, 7. Dezember 2018, Historisches Museum Baden, 20 Uhr
Historisches Museum, Wettingerstrasse 2, 5400 Baden

1. Teil - Martin Lorenz, Marimba


Alfred Zimmerlin (*1955)
«Jeder Augenblick Anfang und Ende» für Marimba solo, (2006-8, 2012)
Uraufführung

2. Teil - Eva Nievergelt, Gesang


Giacinto Scelsi (1905-1988)
Hô, cinq vocalises pour voix de femme (1960), daraus I, III, IV

Balz Trümpy (*1946)
WEIT WEG für Stimme solo (2014)
Nach Texten von Lisa Elsässer und nach Fragen aus Zeitungen
(Textauswahl Claudia Vonmoos)



Eva Nievergelt


Die beiden Schweizer Komponisten Alfred Zimmerlin und Balz Trümpy stehen im
Zentrum des letzten Konzerts der Saison 2018. Der Perkussionist Martin Lorenz
hat bei Alfred Zimmerlin ein Werk für Marimba in Auftrag gegeben, das sich zu
einem gewaltigen Kosmos ausgeweitet hat. „Gelebtes Leben und Erinnerung –
beides sind unter anderem Grundthemen meiner kompositorischen Arbeit.
So interessieren mich die Zyklen, die Kreise, Spiralen. «Jeder Augenblick Anfang
und Ende» für Marimba solo ist ein Stück mit 365 Anfängen und Schlüssen (in
Schaltjahren 366). An jedem Aufführungstag hat es eine etwas andere
Erscheinungsform. Es ist ein Stück, in dem das Zeiterlebnis anders ist als in
einer nach narrativen Prinzipien aufgebauten Form.“ (Alfred Zimmerlin)

Das Alltägliche und das Erinnern ist auch ein zentrales Thema in WEIT WEG von
Balz Trümpy, das auf Texten von Lisa Elsässer und auf Fragen ausgewählt aus
Tageszeitungen basiert. Die von Eva Nievergelt in Auftrag gegebene Komposition
ist ein Monolog, der auch theatralischen Aspekte beinhaltet.


Martin Lorenz